Kleine Ostseerunde 2014

Endlich habe ich mir mal wieder einige Tage für für eine Solo-Tour freischaufeln können, Zelt und Schlaftüte eingesackt und, da ich kurz zuvor dussligerweise mein Garmin abgeschossen hatte, eine 25 Jahre alte Europakarte 1:1Mio auf den Tankrucksack gepackt

Meine Diva trug mich ganz undivenhaft über Polen und die Baltic-Republiken zur Fähre nach Helsinki. dann weiter über Nordschweden nach Norwegen und über die Westfjorde via Schweden und Dänemark zurück nach Hause. Mein Plan, unterwegs genauere und aktuellereKarten zu kaufen, war etwas unrealistisch: Es gab Stadtpläne oder Wanderkarten, aber nicht das, was ich von Vor-Navi-Zeiten als gute Straßenkarte gewohnt war. Tja, die Nachfrage regelt das Angebot.....Wieder Erwarten hat mir die betagte Langkarte aber (fast) völlig zur Orientierung gereicht.
Angehalten habe ich eigentlich nur zum Tanken, Essen und Schlafen oder um auf eine Fähre zu warten.
Hier mal einige erste Fotos:

Eigentlich wollte ich in der Woche zw. Männertag und Do. vor Pfingsten nach Balkanien, aber dort war für jeden Tag Regen angesegt.
In Skandinavien dagegen war (fälschlicherweise) ein stabiles Hoch prognostiziert, weswegen ich mich kurzfristig von Süd auf Nord umgepolt habe.

Ich bin jetzt im Schnitt 808 km am Tag gerollt, hatte also nicht wirklich Zeit, mich mit Muße umzugucken.
Vielleicht habe ich dereinst als Ruheständler ja noch mal 4-6 Wochen am Stück für eine unschummelige Runde Zeit. Das war jetzt erst mal so zum Appetit holen. Skandinavien steht also nach wie vor auf der Liste. Vor allem Nord-Norwegen mit Lofoten und Lappland. :pro:


Die baltischen Republiken allerdings nicht mehr, die haben moppedfahrtechnisch außer sensationell günstigen Spritpreisen nicht sonderlich viel zu bieten.
Flaches Land, schnurgerade Straßen von Horizont zu Horizont...

 

Update 2016: Inzwischen bin ich die Ostseerunde nochmal angegangen - mit Teilerfolgen und -niederlagen.

Auch mein Urteil über das Baltikum als Motorradrevier erscheint mir revisionsbedürftig. Weshalb ich es nächsten Sommer gemeinsam mit meinem Vater wieder unter die Räder nehmen will.