500 km auf ostdeutschen Gewässern.

Eine Traum-Paddel-Tour.

In Cottbus haben wir unseren altbewährten Kanadier zu Wasser gelassen, unseren Krempel vertäut und für drei Stunden die Spree-Strömung bis Burg/Spreewald genossen. Ab hier ging es ohne Strömung von Wehr zu Wehr, bis wir nach ca. 10 Tagen und 350km die Elbe erreichten.

Höhepunkte waren

- die Fahrt durch Berlin mit Zelten mitten in Neukölln,

- Die Nacht der Sternschnuppen im dunkelsten Ort Deutschlands,

- die Bundesgartenschau entlang der Havel,

- das Paddeln, das Zelten an den heimeligsten Orten, die Begegnungen mit vielen interessanten Menschen unterwegs und das Genießen von Wind und Wetter und Muskelkater.

Hier einige Foto- Impressionen: